Garten und Kübelpflanzen

Neu Bildergalerie 15.01.2015 Video....Riesenzuwachs beim Eukalyptus

Furcraea

Furcraea
Furcraea Jungpflanzen im Winterquatier

Furcraea sind hapaxanthe Pflanzen, das heißt sie blühen und fruchten nur einmal und sterben danach ab. Es dauert einige Jahre bis die Pflanzen blühen. Sie können dann in Kübeln als Yuccaersatz verwendet werden da Ihre Blattspitzen weich sind. Nach einigen Jahren schob meine Furcraea einen Blütenstamm. Der lockere Blütenstand mit endständigen Rispen wurde etwa 3m hoch. Die Teilblütenstände standen an langen Seitenzweigen und trugen Bulbillen. Die hängenden, gestielten Blüten stehen einzeln. Die mehr oder grünlich weißen Blüten sind eiförmig-länglich. Aus den Blüten bildeten sich die Bulbillen die ich nach und nach mit 3cm Länge abgenommen habe. Die Bulbillen pflanzte ich in einen Blumenkasten und vereinzelte Sie im darauf folgenden Jahr in Töpfe.

Da reichlich Pflanzen zur Verfügung standen, machte Auspflanzversuche unter ein schüzendes Dach (ging gut bis zum Dauerfrost), ins Freiland mit Mulch (ging gut bis -7°) und als Unterpflanzung für verschiedene Kübelpflanzen. Bei allen Versuchen entwickelten sich die Pflanzen prächtig (ausgepflanzt bis 60 cm), überlebten aber nur im Kübel. Ich halte einen Teil der Pflanzen in kleinen Töpfen, dadurch ist das Wachstum deutlich eingeschränkt, wird aber beim Umtopfen in größere Gefäße stark beschleunigt. Mein Versuch die ausgepflanzten Furcraea nach dem ausgraben zu Überwintern (im Kübel) endeten 50 zu 50 das heißt die Hälfte überlebte die kalte Überwinterung. Ich überwintere meine Pflanzen kalt und trocken. Sie vertragen einige Frostgrade (bei mir bis -6°) jedoch keinen Dauerfrost.

Leider kann ich die Bilder meiner blühenden Furcraea nicht finden. Ich würde Sie gerne zeigen da der Blütenstand wirklich imposant ist.