Garten und Kübelpflanzen

Neu Bildergalerie 15.01.2015 Video....Riesenzuwachs beim Eukalyptus

Schusterpalmen (Aspidistra elatior)

Schusterpalmen (Aspidistra elatior)
Schusterpalmen (Aspidistra elatior) im Frühjahr nach dem Ausräumen

Etwas Robusteres, Anspruchsloseres als die Schusterpalme kann man unter den Topfpflanzen kaum finden. Sie wächst auch noch in der dunkelsten Ecke, verträgt plötzliche Temperaturschwankungen, gedeiht auch in trockener Heizungsluft. Trotzdem ist sie in den letzten Jahren ein wenig vernachlässigt worden, so wie andere altbekannte Zimmerpflanzen auch. Der Name Schusterpalme stammt noch aus früheren Zeiten als diese Pflanze nämlich fester Bestandteil jeder schummrigen Schusterwerkstatt war und auch auf fast jeder Schlachtertheke stand. Ältere Pflanzen sollen auch Blüten bilden bei mir noch nicht geschehen.

Die Pflanze sieht bei guter Pflege üppig aus. Wird die Pflanze vernachlässigt ist das Erscheinungsbild nicht besonders da die Blätter eintrocknen, Sie erholt sich aber rasch wieder. Was die Schusterpalme übel nimmt ist Staunässe.

Schusterpalmen (Aspidistra elatior)
Schusterpalmen (Aspidistra elatior) im Winterquatier

Die Schusterpalme wächst praktisch überall, sowohl im Schatten wie in der Sonne. Ich halte meine Pflanzen vollsonnig im Topf oder ausgepflanzt im Garten (ein Versuch) und an schattigen Stellen. Da die Pflanze kaum umzubringen ist, gehört Sie zu den Lieblingspflanzen meiner Kinder. Die ausgepflanzte Schusterpalme hat die Winter 2012-2014 unter Mulch überlebt, jedoch war der Zuwachs gering. Ich überwintere meine Topfpflanzen kalt und trocken, die ausgepflanzte unter Mulch.