Garten und Kübelpflanzen

Neu Bildergalerie 15.01.2015 Video....Riesenzuwachs beim Eukalyptus

Junkerlilien (Asphodeline lutea)

Junkerlilien (Asphodeline lutea)
Junkerlilien (Asphodeline lutea) mit Knospen

Als schöner Blickfang im Frühsommer ist diese Gruppen bildende Staude für sonnige Bereiche im Garten gut geeignet. Sie ist winterhart, Staunässe sollte aber (besonders im Winter) vermieden werden. Ich habe Sie durch Aussaat und Teilung vermehrt. Nach etwa 3 Jahren beginnen aus Samen gezogene Pflanzen zu blühen. Die Gelbe Junkerlilie kann viele Jahre an einer Stelle wachsen und blüht mit zunehmendem Alter immer schöner. Sie ist ideal für Steingärten, Steppenbeete, oder sonnige Böschungen. Auch als Schnittblume kann die Gelbe Junkerlilie genutzt werden.

Sie wird durch Insekten, vor allem Bienen und Schmetterlinge, bestäubt. Die Gelbe Junkerlilie blüht zwischen April und Juni. Die dunkel-grünen Traubenfrüchte sitzen direkt am Stängel. Sie enthalten schwarze, dreieckige Samen. Die Pflanze verbreitet sich durch Ausläufer und bildet so schnell kleine Horste aus. Die faserigen Rhizome wachsen fleischig-dick.

Junkerlilien (Asphodeline lutea)
Junkerlilien (Asphodeline lutea) im Winter

Die Blütenstände erreichen eine Wuchshöhe von 70 -110 cm. Der aufrechte Stängel ist unverzweigt. Die dünnen grasartigen Blätter wachsen schräg aufrecht. Sie sind 10-30 cm lang und grau bis blau-grün. Die Blätter bleiben auch im Winter erhalten so das Sie einen schönen Farbtupfer ergeben.

Bildergalerie Junkerlilien (Asphodeline lutea)