Garten und Kübelpflanzen

Neu Bildergalerie 15.01.2015 Video....Riesenzuwachs beim Eukalyptus

Der Herbst

Baumtomate Tamarillo
Baumtomate Tamarillo (Cyphomandra betacea) nach dem einräumen im Herbst

Herbst heißt Erntezeit, nachdem im späten Frühjahr bzw. im Sommer Stachel-,Johannis-,Maul-,Erdbeeren, Kirschen und Mirabellen zum Frischverzehr oder zum Einmachen geerntet wurden, stehen im Herbst Lagerfrüchte auf dem Plan. In meinen Garten hat die Nashi die ersten Früchte gefolgt von Äpfeln, Walnussbaum (Juglans_regia) und Esskastanie (Castanea sativa) . Bei der Bitterorange (Poncirus trifoliata) bin ich noch am experimentieren wie man Sie lagern bzw. verweden kann. Eine Ausnahme ist die Feige (Ficus-carica) die schon im Sommer die ersten Früchte hat (gebildet im Herbst des Vorjahres),und eine Haupternte im Herbst bringt. Ihre Früchte sind nicht lagerfähig. Die Tamarillos (Cyphomandra betacea) lasse ich zu Dekorationszwecken am Baum, manchmal biete ich Sie Bekannten zum Probieren an.

Blütenpflanzen sind die verschieden Kübelpflanzen bis zum ersten Frost des weiteren Stauden bzw. Gehölze wie Astern, Rosen, Sedum und andere deren Blüten einige Frostgrade vertragen.

Friedhof
Friedhofbepflanzung Herbst 2013

Ein Beispiel das im Herbst mit halb- bzw. immergrünen exotischen Pflanzen ein schönes Bild erreicht werden kann. Die Friedhofsbepflanzung wurde im Frühjahr 2010 mit Nandina domestica und Abelia (panschierte Sorte) angelegt. Im Frühjahr 2011 kam eine Nandina domestica 'Fire Power' und eine Hanfpalme(Trachycarpus wagnerius) hinzu. Der Boden ist ein leichter Sandboden so das ich auf den Winterschutz verzichten konnte.

Für mich ist der Übergang von Herbst zum Winter immer eine aufregende Sache. Ich stehe auf den Standpunkt das die Kübelpflanzen solange draußen bleiben sollten wie möglich, da man nicht weiß wann sie im Frühjahr wieder herausgeräumt werden können. Wenn man nach den Tipp's in Gartenzeitschriften und ähnlichen geht sollte man Mitte Oktober einräumen und erst nach den Eisheiligen ausräumen. Das bedeute das sich die Kübelpflanzen über ein halbes Jahr im Winterquartier befinden. Wenn das Quartier nicht optimal ist verlieren die Pflanzen an Substanz und gebrauchen fast den ganzen nächsten Sommer um sich zu erholen, was dann auf Kosten von Wuchs und Blüte geht. Eine weitere Schwierigkeit im Herbst ist das wechselnde Wetter. In den Schönwetterperioden muß gegossen werden, wenn dann das Wetter umschlägt ist der Ballen meist sehr nass, was zu Wurzelfäulnis führen kann. Wenn die Temperaturen es erlauben stelle ich meine Kübelpflanzen dann in einer Gartenlaube unter damit die überschüssige Feuchtigkeit noch verdunstet wird. Ist Frost zu erwarten nehme ich Pflanzen mit vernässten Wurzelballen im Winterquartier aus den Kübeln und lasse den Ballen abtrocknen.

Post Skriptum Nachsatz

Wenn Sie mit der Maus über die Fotos oder die aufgelisteten Pflanzennamen fahren und die Hand erscheint oder der Pflanzenname wird gelb so ist das ein Link zu der Pflanze.